Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selbst handeln.

Paarberatung

Wo zwei Menschen aufeinander treffen, treffen auch zwei Welten aufeinander. Kommunikation ist der Schlüssel zwischen diesen beiden Welten. Wie John Gray, ein bekannter amerikanischer Paartherapeut einmal formulierte: "Männer kommen vom Mars, Frauen kommen von der Venus", verdeutlicht, dass eine gemeinsame Sprache zu entwickeln, nicht immer leicht ist.

Dabei geht es nicht nur im das Verstehen der Worte, sondern das, was in den Worten quasi zwischen den Zeilen versteckt ist. Häufig wissen wir selber nicht, was meinen wir genau mit den Worten, was haben wir für Wünsche, was haben wir für Bedürfnisse. Wie sollen wir dann diese dem anderen verdeutlichen, bzw. auch von dem Anderen erkennen und verstehen?

Auseinandersetzungen und Konflikte sind normal. Normalerweise können diese auch als Paar gelöst werden. Erst wenn die Lösung nicht mehr alleine gelingt, Konflikte eskalieren und zum handfesten Streit werden, Verletzungen und Vernarbungen dann die Fortführung der Partnerschaft belasten, spätestens dann ist Zeit für die Paarberatung.

Leider lassen sich im Moment ca. 50% der Paare scheiden, Tendenz steigend. Dabei sind die meisten Paare in die Beziehungen mit der Annahme gegangen, dass diese auf Dauer angelegt ist. Daher sind die Ausgaben für eine Paarberatung gut angelegt, eine Trennung/ Scheidung kommt häufig teurer. Auch wenn eine Trennung unausweislich ist, kann daran gearbeitet werden, dass kein Rosenkrieg entsteht.

Mögliche Themenfelder:

  • Verliebt sein und verliebt bleiben
  • Treue und Untreue
  • Kinderwunsch - erfüllt oder unerfüllt
  • Veränderungen der Partnerschaft im Alter
  • (konstruktiver) Umgang mit Außenbeziehungen
  • Streit und Konflikte
  • Polyamorie
  • Homosexualität
  • Scheidung und Trennung

Die Partnerschaft (Ehe) sollte als Entwicklungsgemeinschaft für das Individuum betrachtet werden. Gerade in der Partnerschaft werden Themen deutlich bzw. wird einem immer wieder der Spiegel vorgehalten. Dabei entsteht die Möglichkeit, zu lernen und sich zu entwickeln oder sich wieder voneinander zu entfernen.